Ummanz

Eine Insel der Ostsee, westlich Rügen vorgelagert, zwischen Kubitzer Bodden, Koselower See, Udarser Wiek und Schaproder Bodden, das ist Ummanz, viertgrößte Insel Mecklenburg-Vorpommerns. Dem Landkreis Rügen und der Gemeinde Ummanz zugehörig befinden sich neben dem Hauptort Waase auf der Insel die Ortschaften Haide, Markow, Freesenort, Tankow, Wusse sowie Suhrendorf. Eine 250 Meter lange Brücke verbindet Waase auf Ummanz mit Rügen seit bereits über 100 Jahren. Die kleine Schwesterinsel von Rügen hat sich ihren ursprünglichen Charme noch bewahren können. Während Touristenanstürme nebenan stattfinden, kommen eher die Ruhe suchenden auf die Insel Ummanz. Umgeben von vielen unbewohnten Inseln wie Liebes, Heuwiese, Urkevitz, Wührens und Mährens, erlebt man hier Vogelschwärme, seltene Tierarten und vielfältige Landschaften. Ob Wiesen, Felder oder Meereslandschaften – Ummanz ist 20 km² Ostseeidylle im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

nach oben

ostsee-ortschaften.de // Die Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt // Text- und Bildnachweis / Impressum