Timmendorfer Strand

Der beliebte Urlaubsort Timmendorfer Strand gilt als chic, ist seit Jahrzehnten Trend, ein echter Dauerbrenner. Er liegt direkt an der Lübecker Bucht vor der Ostseeküste Schleswig-Holsteins. 9.000 Menschen leben hier auf einer Fläche von rund 20 km². Timmendorfer Strand zählt zum Kreis Ostholstein, die Entfernung nach Lübeck beträgt 15 Kilometer.

Sehen und gesehen werden

Hier heißt es „sehen und gesehen werden“ scheint hier das Motto zu sein. Außer den üblichen Touristen mischt nämlich in Timmendorf viel Prominenz unters Volk. Ähnlich wie in Kampen auf der Insel Sylt an der Nordsee, hat sich der Timmendorfer Strand während der vergangenen Jahrzehnte zu einem angesehenen Urlaubsdomizil der finanzkräftigen Gesellschaft entwickelt.

Wem das alles zu viel Aufregung und Trubel ist kann jedoch kurzerhand ausweichen. Im gleichen Atemzug mit der ca. 6,5 km langen Küstenlinie von Timmendorfer Strand wird heute nämlich auch ein kleiner Ortsteil der Gemeinde besonders hervorgehoben, Niendorf. Hier geht es noch etwas beschaulicher zu als im Zentrum des turbulenten großen Nachbarns. Wer es ruhiger liebt, dennoch nah am Timmendorfer Strand sein möchte, ist in Niendorf bestens aufgehoben. Nur 3,5 Kilometer östlich gelegen und etwa 4 Kilometer von Travemünde entfernt, ist Niendorf zudem noch zentral und gerade bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Der 2 Kilometer lange und 40 Meter breite Sandstrand von Niendorf bietet alles für einen ausgelassenen Badespaß. Die Strandpromenade lädt zum Flanieren ein und für seine guten Fischrestaurants am Fischerhafen ist der Ort regional überaus bekannt. Der Hafen Niendorfs ist ein viel fotografiertes Objekt, gilt er doch als einer der schönsten kleinen Anlegestellen der gesamten Ostseeküste. Dann noch einen Besuch der 1966 errichteten Seebrücke und das Urlaubsfeeling ist komplett. Weitere Nachbargemeinden sind Ratekau im Süden und Scharbeutz im Norden.

Sanddorn und alte Wallhecken

Landschaftsprägend für die Region Timmendorfer Strand sind die markanten alten Wallhecken, künstlich erschaffene Geländestreifen aus Torf, Stein oder Erde die meist mit Sanddorn, Brombeeren, Rosen oder Ginster bewachsen sind. Sie werden Ihnen überall begegnen und dienen den Bewohnern zum Schutz ihrer Ländereien bei schlechter Witterung, gegen unerwünschte Einsichten sowie untersagtes Betreten der Grundstücke. Die Vorrichtungen sind etwa 2 Meter breit und 1,20 Meter hoch. Diese lebenden Gartenzäune aus Baum- und Strauchhecken tragen auch den Namen „Knick” und sind in Schleswig-Holstein noch heute weit verbreitet.

Weißer Sandstrand

Timmendorfer Strand ist ein Erholungsgebiet der Extraklasse. Traumhaft kilometerlange, weiße Sandstrände wohin das Auge reicht, kombiniert mit gut organisierten Veranstaltungen rund um die lange Flaniermeile machen den Ferienort nicht nur bei Deutschen zu einem so verlockenden Reiseziel. Die Tatsache dass der Ort die niedrigsten Niederschlagswerte sowie die längste Sonnenscheindauer von ganz Schleswig-Holstein aufweist, tut ihr übriges dazu. Die deutsche Ostseeküste wird von einem milden Reizklima begleitet, das eine besonders förderliche Wirkung auf den allgemeinen Gesundheitszustand des Menschen hat.

Kulturprogramm

Den hohen Ansprüchen seiner Gäste kann die Gemeinde Timmendorfer Strand jedoch jederzeit gerecht werden. Kulturell und sportlich glänzt die Region mit Superlativen. So werden jährlich in der Ahmann-Hager-Arena die Deutschen Beach-Volleyball-Meisterschaften ausgetragen, gepflegte Golfplätze gibt es zudem mehrere in der schönen Gegend vor der Ostseeküste. Genießen Sie auch einen Besuch im SeaLife – Meerwasseraquarium oder in der Ostseetherme, wenn die Winde mal rau sind und das Baden im offenen Meer zu erfrischend ist. Das Zentrum hat eine Freilichtbühne für Veranstaltungen, besonders stolz ist man hier auf den neuen Kurpark und die Trinkkurhalle welche unter Denkmalschutz steht. Weitere Ausflugsmöglichkeiten der Region sind der Vogelpark Niendorf und ab Travemündes Skandinavienkai legen Fährschiffe nach Schweden ab. Schiffstouren werden ab Lübeck Hafen angeboten und das Holstentor ist immer einen Besuch wert.

Der Timmendorfer Strand ist Deutschlands liebstes Kind der Ostsee. Spitze mit mehr als 1,2 Mio. Übernachtungen pro Jahr.

nach oben

ostsee-ortschaften.de // Die Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt // Text- und Bildnachweis / Impressum