Schleswig - Die Schlei, Kloster und Wikinger

Eine Stadt mit vier Klöstern und elf Kirchen, darunter ein Dominikanerkloster, ein Franziskanerkloster, ein Frauenstift sowie das Benediktiner-Doppelkloster – das bietet der Kreis Schleswig-Flensburg, am westlichen Ende der Schlei in der Stadt Schleswig. Auf 25 qkm leben hier rund 24.100 Einwohner unweit der Städte Kiel, Husum und Flensburg. Nahe den Halbinseln Angeln und Schwansen gelegen, ist Schleswig über die Autobahn 7 direkt erreichbar. Die Kreisstadt an der Schlei liegt zudem nahe Flensburg, Husum und Kiel, knapp 25.000 Menschen leben hier auf einer Fläche von 24,3 km². Schleswig liegt 1 m ü. NN und gehört dem Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein an.

St. Petri-Dom zu Schleswig

Bei einem Blick über die Schlei fällt der Blick sofort auf das erhabene Bauwerk an der anderen Uferseite, der St. Petri-Dom zu Schleswig, dessen romanisches Petri-Portal bereits aus dem Jahr 1180 stammt, ist die Predigtkirche des Bischofs der Nordelbischen Evangelisch-Lutherischen Kirche.

Weitere Informationen zum Schleswiger Dom finden sich auf der offiziellen Hompepage www.schleswiger-dom.de und den Seiten des Schleswiger Domorgelvereins.

Schloss Gottdorf und der Holm

Sehenswertes bietet Schleswig zu Hauf. Die Landesmuseen im Schloss Gottorf, die Fischersiedlung Holm, ein Fischerviertel am Rande der Altstadt, das Wikinger Museum Haithabu oder das größte Landesmuseen im Bundesland Schleswig-Holstein.

Welche Aussstellungen aktuell im Schloss Gottdorf zu sehen sind steht unter: www.schloss-gottorf.de.

Dänemark

In Schleswig ist die Nähe zur dänischen Grenze unverkennbar – es wird Hochdeutsch, Niederdeutsch und Dänisch gesprochen. Die Stadt am Ostseefjord gehört den kulturellen Zentren Nordeuropas an und hat vieles zu berichten, aus der Zeit der Herzöge und Wikinger. Hier erleben Sie Zeitreisen – hautnah.

nach oben

ostsee-ortschaften.de // Die Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt // Text- und Bildnachweis / Impressum