Kiel - Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein

Hoch oben im Norden Deutschlands liegt Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt und kreisfreie Stadt Kiel. Knapp 240.000 Menschen leben in der größten Stadt des Bundeslandes. Wunderschön an der 17 km langen Bucht „Kieler Förde“ sowie am Nord-Ostsee-Kanal gelegen wird Kiel einmal jährlich für 7 Tage zum Mittelpunkt eines Sport- und Medienspektakels. Dann kommen alle Segelprofis zusammen um sich in einem fairen Wettkampf innerhalb der Kieler Woche gegenseitig den Wind aus den Segeln zu nehmen. Die Regatta ist in aller Welt bekannt und das größte Ereignis seiner Klasse. Begleitet von einem riesigen Volksfest in der Kieler Innenstadt steht die letzte Juniwoche ganz im Zeichen des Wassers. Was mit dem traditionellen „Glasen“ und der Einladung zum so genannten „Holstenbummel“ durch den Stadtkern beginnt, endet eine Woche später mit einem Leuchtfeuerwerk an der Kieler Innenförde. 2009 erwartet Kiel auch wieder 3 Millionen Besucher der Kieler Woche. Die Feierlichkeiten in diesem Jahr beginnen am 20. Juni und enden am 28. Juni. Ein besonderes Highlight ist hierbei die Großsegler Parade, an der auch das Segelschulschiff der Deutschen Marine, die Gorch Fock, teilnehmen wird.

Kiels Wirtschaft

30 Stadtteile vereint Kiel, sie alle zusammen ergeben eine Stadtfläche von knapp 120 km2. Hier leben insgesamt etwa 240.000 Menschen dauerhaft an einem wirtschaftlich gut dastehenden Standort. Wie auch Wismar oder Rostock ist Kiel eine Hafenstadt an der Ostsee wo Schiffe produziert werden. Ortsansässig sind hier die Howaldtswerke-Deutsche Werft und die Lindenau Werft. Aber auch Heidelberger Druckmaschinen werden in Kiel gefertigt, Provinzial Versicherungen ausgetüftelt und Schiffdieselmotoren bei Caterpillar hergestellt. Die norwegische Reederei „Color Line“ fährt unterdessen regelmäßig die Route Kiel–Oslo ab und die schwedische Reederei Stena Line übernimmt seit 1967 mit ihren Ozeanriesen den Transport von Personen und Gütern zwischen Kiel und Göteborg. Fast 2 Millionen Menschen passieren jährlich den Kieler Hafen. Sie sehen schon – Kiel ist ein emsiges Fleckchen Deutschland, mit hoher industrieller und touristischer Bedeutung. Auch Schleswig-Holsteins größter privater Arbeitgeber lässt es sich natürlich nicht nehmen seinen Hauptsitz in Kiel zu haben – die Lebensmittelkette coop hat ihre Filialen hauptsächlich im Norden und im Süden der Republik angesiedelt.

Verkehr

Kiel als Hafenstadt ist allerdings nicht nur per Fähre sondern auch auf dem Landweg leicht zu erreichen. Die Deutsche Bahn sendet täglich mehrere ICE aus den Richtungen Frankfurt, Hamburg, Berlin, Köln, bis zum Kopfbahnhof aus der Zeit des Neobarock, und wieder retour. Die Anreise aus der Luft endet hingegen am Flughafen Kiel-Holtenau bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein. Die Gegend vor Fehmarn gehört zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Der Verkehrslandeplatz liegt 7 Kilometer außerhalb der Stadt, wurde im Jahr 1914 feierlich eröffnet und wird heute von der Kieler Flugplatzgesellschaft mbH betrieben. Die 100 ha große Fläche verzeichnete bis Ende Oktober 2006 pro Jahr etwa 35.000 Flüge. Die Linienflüge wurden zu diesem Zeitpunkt jedoch eingestellt. Heute bieten folgende Unternehmen gecharterte Businessflüge und auch Rotkreuz-Flüge in meist ein- und zweimotorigen Maschinen an: Air Hamburg Luftverkehrsgesellschaft mbH, atec Betriebs GmbH & Co. Flugcharter KG, FLM Aviation Luftverkehrsgesellschaft Mohrdieck mbH & Co KG, ohlair Charterflug GmbH & Co KG.

Tourismus

Die Ostseestadt Kiel ist für viele junge Menschen ein Zu Hause auf Zeit, während sie den guten Ruf der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel genießen. Zudem ist die Metropole am Baltischen Meer bestens auf Besucher eingestellt – ob Stadtrundfahrten, Stadtrundgänge, Werftbesichtigungen, eine Rathausturm-Besichtigung oder eine Taxi-Stadtrundfahrt gefällig? Kostengünstig fortbewegen ermöglicht hingegen die FördeCARD. Innerhalb 24 Stunden nach Entwertung können hiermit alle öffentlichen Busnetze sowie die Förde-Fährlinie: Kiel-Laboe-Strande-Kiel per Schiff in Anspruch genommen werden. Mehr Informationen zur FördeCARD erhalten Sie bei der Kieler Tourist-Information, Andreas-Gayk-Straße 31, oder am Tourist-Service Point direkt am Hauptbahnhof. Kiel ist Städtetrip und Urlaub am Meer – maritim, lebendig, weltoffen.

nach oben

ostsee-ortschaften.de // Die Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt // Text- und Bildnachweis / Impressum