Greifswald

Unweit der Inseln Rügen und Usedom sowie der Hansestadt Stralsund liegt die Universitätsstadt Greifswald. Ebenfalls Hansestadt und rund 200 km nördlich von Berlin entfernt, gehören der Stadt 50 qkm Fläche an und 55.000 Einwohner leben in dem von Universität und Forschungseinrichtungen dominierten Standort in Vorpommern.

Als größter Arbeitgeber vor Ort beschäftigt die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald mehrere tausend Arbeitnehmer und ist für rund 12.000 Studierende in etwa 50 verschiedenen Studienfächern in den Bereichen Theologie, Geisteswissenschaften, Jura, Wirtschaftswissenschaften, Medizin sowie Naturwissenschaften der Start in die Berufswelt. Greifswald hat Zuspruch, Greifswald entwickelt sich und wächst. Als jüngste Stadt in Ostdeutschland leben hier auch enorm viele junge Menschen – rund 25% der Bevölkerung ist nicht älter als 30 Jahre. Greifswald ist innovativ und modern.

Weiterhin ist der Ort Lubmin bei Greifswald ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Gasaustausch zwischen Russland und Europa, denn die Leitungen münden direkt durch die Ostsee in die Stadt am Greifswalder Bodden.

In Greifswald mündet die Ryck in die 2,2 Kilometer breite und 4,5 Kilometer lange Bucht „Dänische Wiek“. Um Greifswald zu erleben lohnt sich aber auch ein genauer Blick in das Stadtzentrum – der 1774 in Greifswald geborene Maler und Zeichner Caspar David Friedrich prägt bis heute das Stadtbild und die Geschichte der Stadt. So wundert es auch nicht, dass ein Caspar-David-Friedrich-Zentrum entstand in dem zwischen März und Dezember das Leben und die Werke des Künstlers der Früh-Romantik eingehend dokumentiert werden.

Die kreisfreie Stadt im Nordosten Deutschlands ist von einem flachen Gebiet umgeben. Der Ebertberg im Naturschutzgebiet Eldena ist die höchste Erhebung mit einer Höhe von 29,5 m ü. NN.

Greifswald liegt direkt am Greifswalder Bodden, einem Gewässer südlichen Ostsee, und ist ein Segelparadies zwischen Rügen und Usedom. Die vorgelagerten Inseln Koos und Riems gehören ebenfalls der Stadt Greifswald an. Sport und Kultur werden Sie hier in vollem Umfang genießen können, denn Greifswald verzaubert auch mit Literaturveranstaltungen, Konzerten, Theateraufführungen sowie zahlreichen weiteren Events. Der Terminkalender ist voll und lässt keine Langeweile aufkommen. Und kunsthistorisch gibt es viele Genüsse in Greifswald die Sie keineswegs verpassen sollten: so die Universitätsbibliothek nach Martin Gropius, der alte Speicher am Hafen, der Pferdespeicher, die Bockwindmühle oder die Wiecker Holzklappbrücke. Greifswald überwältigt mit drei großen gotischen und sehr markanten Backsteinkirchen, herausragend sind auch das gotisch-barocke Rathaus, das ehemalige Kloster Eldena oder das Wahrzeichen der Stadt, der Dom St. Nikolai.

nach oben

ostsee-ortschaften.de // Die Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt // Text- und Bildnachweis / Impressum